Was Kinder und Eltern über Freya Friedrich sagen

Ergotherapie

Ausschnitt aus einem Freundebuch: "Das finde ich ganz toll: Ergo bei Frau Friedrich."

Wir sind Frau Friedrich für Ihre hilfreiche, begleitende Unterstützung sehr dankbar. Unsere Tochter hat sich immer sehr auf die Ergotherapie gefreut und so durfte Ergo, schon als Hobby in Freundebüchern der Spielfreunde eingetragen werden.

Silke mit Linda (7)

Elterngesprächkreis

„Freya ist herzerfrischend, spontan, spricht aus dem Bauch heraus und mit dem Herzen. Hätte ich sie und Kloeters nicht kennen gelernt, dann wäre das Thema „Schule“ viel stressiger. So bin ich meist deutlich entspannter im Umgang mit meinen Kindern, den Hausaufgaben und Noten, aber auch mit den Lehrern! Danke!!“

Annette (50)

Tagespflege

Es war ein großes Glück, als wir auf der Suche nach einer geeigneten Tagesmutter für unsere damals einjährige Tochter auf Freya trafen… Denn unsere Suche war voller Unsicherheiten, wir haben eine “besondere” Tochter mit einem Extra-Chromosom, dem Down-Syndrom.

Von der ersten Begegnung an war Freya einfühlsam mit uns, mit unserer Tochter Yara. Ihre offene Art und ihr fachlicher Blick als Ergotherapeutin auf sie hat bestimmt dazu beigetragen, dass Yara sich in diesen zwei Jahren bei Freya von einem Krabbelkind zu einem tollen “selbständigen” Kindergartenkind heranwachsen konnte. Durch Freya haben wir jeden (kleinsten) Fortschritt von Yara bewußt positiv wahrnehmen können, auch hat sie uns immer wieder “kreative Übungsvorschläge” für Zuhause mitgegeben und uns bestärkt, unserer Tochter mehr zuzutrauen, als wir denken.

Mittlerweile geht Yara in die erste Klasse einer Regelgrundschule. Die ersten Grundsteine für ihre Selbstständigkeit hat sicher Freya mitgestaltet.

Holger & Yuri mit Yara (7)

Unser erster Sohn Felix war mit einem Jahr sehr sensibel und fühlte sich mit Fremden unwohl. Und als Eltern ist es schwer gefallen, ihn in eine Betreuung zu geben. Als wir Freya kennenlernten hatten wir das Gefühl, dass Felix sich zum ersten Mal bei einer anderen Person sicher fühlt. Sie hat unseren kleinen Großen irgendwie geerdet. Und uns Eltern auch!
Heute ist Felix 5 Jahre alt und besucht seit zwei Jahren den Kindergarten. Trotzdem redet er immer mal wieder von Freya, singt Lieder oder erzählt Geschichten aus der Zeit bei seiner Tagesmutter.

Annika (36) mit Felix (5)